Home Nach oben

Blog 

  

Beruf und Ehrenamt seit 1969 in Vohenstrauß

21.04.1969 Entgegennahme der Ernennungsurkunde und Vereidigung beim Staatl. Schulamt in Vohenstrauß (Oberschulrat Weiß in der Friedrichsburg)

 

1969

Beginn ehrenamtlicher Tätigkeit

als Übungsleiter/Kampfrichter beim TV Vohenstrauß (Turnen, Anfängerschwimmen, "Jogging" ab 1969) und der SpVgg Vohenstrauß (Jugendtrainer ab 1970, Foto unten 1973)

 

 

1970

 

 

22.04.1969

Dienstbeginn als "außerplanmäßiger Lehrer" an der Volksschule Altenstadt, Lkr. Vohenstrauß

Nach der "Großen Pause" selbigen Tags wird der ap. Lehrer Hans-Peter Staniczek der Volksschule Vohenstrauß zugewiesen

1972

1975

II. Lehramtsprüfung, Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe

 

Berufung in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit

   

1973

 - 1979

 

Vorsitzender des BLLV-Kreisverbandes  Vohenstrauß,

vorher Schriftführer

1972 u. 1974 Teilnahme an "Birkenbihl Seminaren" (Kommunikationstechnik u. Management-Training)

u. a. BLLV-Bezirksdelegiertentagung 1978 in Vohenstrauß mit Präsident Dr. Wilhelm Ebert, Bayer. Volleyballmeisterschaften der Lehrer im BLLV in Vohenstrauß 1978

 

Georg Breinl. Peter Staniczek, Rektor a. D. Josef Walter, BLLV-Präsident Dr. Wilhelm Ebert, BLLV-Bezirksvorsitzender Alfons Schneider, Alois Schriml

 

 

 

 

Bezirksdelegiertentagung des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes Bayern 1978 in Vohenstrau?

1973 Ehrenamtliche Tätigkeit als Wanderwart (ab 1973) und als 2. Vorsitzender beim Oberpfälzer Waldverein Vohenstrauß (ab 1975)_____________________________________________
1980

 Hilfe und Mitarbeit bei der Bildung aktiver Gruppen im Jugendrotkreuz der Rotkreuzgemeinschaft Vohenstrauß (vorher auch Wasserwacht)

 ________________________________________________________________________________________________

     
1981 

- 1983

 

Modellversuch "Denkmalschutz und Kulturlandschaftspflege" mit Colloquium im Rahmen der Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen (Abschluss mit Colloquium)

 

seit 1986 - Regionalbeauftragter der Arbeitsgemeinschaft "Schule und Heimatpflege" im Landesverein für Heimatpflege:

 

bullet

“Wir befragen den Heimatpfleger” (regelmäßige Einladungen durch die Grundschule)

bullet

Schülerwettbewerb “Wir leben in einem Naturpark” (Regionalgeschichtliche Grundlagen für Wettbewerbsausschreibung)

bullet

Handreichungen (KZ Flossenbürg, Heimatmuseum)

bullet

Museum als außerschulischer Lernort  (Führungen, Lehrerfortbildung)

bullet

Pflegemaßnahmen an Bodendenkmälern (“Schanzel”)

bullet

Ausgrabung eines hallstattzeitlichen Hügelgrabes  (Lohma) als fachübergreifendes Unterrichtsprojekt

bullet

Erstellung eines Marterlprospektes (Braunetsrieth) als fachübergreifendes Unterrichtsprojekt

bullet

Mitarbeit bei Fernsehfilm "Totenbrauchtum in der Oberpfalz" (... denen Gott genad) u. a. zusammen mit Schulklassen der Hauptschule Vohenstrauß und Eslarn (Beispiele)

bullet

u. a.

 

 

 

 

29.01.1986  Vorsitzender des Heimatkundlichen Arbeitskreises Vohenstrauß e. V. (bis November 2015, dann 2. Vorsitzender)

 

20.06.1988

Kreisheimatpfleger im Lkr. Neustadt an der Waldnaab, Fachbereich Heimatmuseen, Regionalgeschichte und Öffentlichkeitsarbeit

Landrat Binner, Bergler, Kleierl, Böhm, Staniczek, Oberndorfer, Oberndorfer

   

Schwerpunkte der heimatkundlichen Arbeit:

 

Heimatmuseum der Stadt Vohenstrauß

bullet

Verlagerung des Heimatmuseums in die Ackerbürgerhäuser (Sophienstraße) im Rahmen der Stadtsanierung

bullet

 fachliche Konzeption u. didaktische Aufbereitung des neuen Heimatmuseums (auch von Sonderausstellungen)

bullet

 Leitung

bullet

 Beratung und Unterstützung anderer Heimatmuseen in der Region (Arbeitskreis Museen im Landkreis Neustadt/Waldnaab u. d. Stadt Weiden/Oberpfalz: z.B. Fachsitzung zum Thema Internet)

bullet

 Mithilfe bei der Konzeption des „Steinhauermuseums“ in Flossenbürg (Auswahl der Exponate, didaktische Aufbereitung, Bild- und Textvorschläge usw.)

bullet

 Fortbildung (andere Heimatmuseen, Junglehrerseminare)

 

Publikationen

bullet

Redaktion und Herausgabe der Schriftenreihe “Streifzüge” (Beiträge zur Heimatkunde und Heimatgeschichte der Stadt und Großgemeinde Vohenstrauß und Umgebung) bis Band 25/2003

bullet

Fachbeiträge zur Heimatgeschichte und Denkmalpflege u.a. in den o.g.  Streifzügen

bullet

Amtlicher Schulanzeiger (Beilage “Burgen und Sagen der Heimat”)

bullet

 Museumskatalog

bullet

 Schönere Heimat (Bayerischer Landesverein f. Heimatpflege)

bullet

 BFO (Beiträge zur Flur- und Kleindenkmalforschung der Oberpfalz)

bullet

 “Die Arnika” (Schriftenreihe des Oberpfälzer Waldvereins)

bullet

 “Heimat Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab” (Landkreisbuch) u. a.

 

Vorträge, Führungen und Exkursionen u.a. für Volkshochschule, Oberpfälzer Waldverein, Lehrerverbände, Junglehrerseminare, Histor. Vereine, Hans-Seidel-Stiftung, Bayerische Akademie f. Naturschutz und Landschaftspflege (Laufen) u.a. zu den Themen:

bullet

Burgen und Besiedlungsgeschichte

bullet

Friedrichsburg Vohenstrauß - eine Wittelsbacher Residenz

bullet

Altstadt Vohenstrauß - eine staufische Gründung

bullet

Rechtsdenkmäler (Steinkreuze)

bullet

Kultur- und Brauchtumspflege

bullet

Kirchen und Altäre (Akanthusaltäre)

bullet

Wirtschaftsgeschichte der Region (Nutzung von Wald und Wasser, Hammerwerke, Glasschleifen u. Polierwerke)

 

Mitarbeit, Beratung, Unterstützung und Dokumentationen, u.a. bei

bullet

Bildstockrestaurierung (Eslarn, “Der Herrgott auf dem Feld”)

bullet

Grabung mit Schülern der Hauptschule Vohenstrauß (Grabhügel aus der Hallstattzeit bei Lohma)

bullet

Dorferneuerung (Kleinschwand, Kultur und Brauchtum)

bullet

Glockentürme im Landkreis (Dokumentation)

bullet

Totenbretter (Eslarn, 1999 Neufund u. Restaurierung eines Original-Totenbrettes von 1884)

 

01.12.1989

Fachberater für Informatik im Bereich des Staatl. Schulamts im Lkr. Neustadt a.d. Waldnaab sowie Multiplikator für das bayerische Schulverwaltungsprogramm (WINSV)

 

Dillingen 1998, Fachberatertagung

 

 

     
1993

Beförderung zum Konrektor und Übertragung der ständigen Stellvertretung des Rektors an der GS + THS Eslarn (Volksschule Eslarn)

 

 

Aufsätze im Amtl. Schulanzeiger

 

11.09.1994

Verleihung der Denkmalschutzmedaille 1993 für Konzeption und Neuerrichtung des Heimatmuseums der Stadt Vohenstrauß an den Heimatkundlichen Arbeitskreis Vohenstrauß, Verleihung durch Herrn Staatsminister Hans Zehetmair in München

 

 

 

1989 bis 1997 Kulturwart des "Oberpfälzer Waldvereins" (Hauptverein)
 

 

1994 Mitglied im Vorstand des Verbandes Bayerischer Geschichtsvereine e. V., Sitz München (Schriftführer, u. a. verantwortlich für die Erstellung und Pflege der Verbands-Website: www.verband-bayerischer-geschichtsvereine.de )

 

1995 bis 2006

"Endlich Kultur im Schloß!" - Bild aus der 1. Kunstausstellung mit Aquarellen von Jos K. Biersack (26.04. bis 30.06.1996)

 - Kuratorium Schloss Friedrichsburg e. V. in Vohenstrauß
bullet

 Mitbegründer und Vorsitzender des Kuratoriums Schloss Friedrichsburg e. V.  in Vohenstrauß, gegründet zum Zweck der Erhaltung des Schlosses sowie der Zuführung zu einer sinnvollen Nutzung (seit 1995):

bullet

Kulturelle Nutzung in den (provisorischen) historischen Räumen

bullet

Koordination und Organisation von Ausstellungen, Konzerten und Theatervorstellungen u. Ä. in der (ruhenden Baustelle) Friedrichsburg

bullet

Versuch, damit die Bevölkerung für das Baudenkmal zu sensibilisieren (auch durch Präsenz im Internet - www.friedrichsburg.de

bullet

Mitarbeit bei der Erstellung eines Nutzungskonzepts

bullet

Zusammenarbeit u. a. mit Stadt Vohenstrauß, Landratsamt, Bezirksfinanzdirektion, Staatl. Hochbauamt, Stadtbühne Vohenstrauß, vielen anderen Vereinen

 

 

_____________________________________________

 

15.06.1997 Zwischen Böhmen und Franken - Tag des Landkreises Neustadt an der Waldnaab im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen (Mithilfe bei der Organisation) 

 

1998  Verleihung des Kulturpreises des Landkreises Neustadt an der Waldnaab an den Heimatkundlichen Arbeitskreis Vohenstrauß e. V. und den Heimatverein Eschenbach 

2000

Stellvertretender Schulleiter (Konrektor) an der Hauptschule Vohenstrauß

 

2004

 

10. Juni - 13. Juni 2004 - 35. Bayerischer Nordgautag in Vohenstrauß - "Die Oberpfalz - Land der Pfalzgrafen in der Mitte Europas"
bullet

Mithilfe bei Vorbereitung, Organisation und Durchführung,

bullet

Mitarbeit bei Konzeption und Redaktion der Festschrift,

bullet

Autor -"Denkmal-Ensemble Schloss Friedrichsburg",

bullet

Exkursionsleiter -"Pfalzgrafen, Juden, Pilger",

bullet

Beratung verschiedener Festzug-Teilnehmergruppen,

bullet

Mitarbeit bei der Ausstellung "Nordgau - Wendenland, Archäologische Ausgrabungen im Landkreis Neustadt an der Waldnaab"

_____________________________________________

2005

Das Jubiläum "500 Jahre Fürstentum Junge Pfalz" wurde auch in der ehemaligen Residenz Vohenstrauß (Schloss Friedrichsburg) mit einem reichhaltigen Festprogramm begangen (Vortrag)

_____________________________________________

2006 Montag, 06. Februar 2006 - Verleihung des Bundesverdienstkreuzes

"Unermüdlicher Ideengeber

Minister Goppel überreicht Hans-Peter Staniczek Bundesverdienstkreuz

Vohenstrauß. Im Altlandkreis muss Hans-Peter Staniczek kaum mehr vorgestellt werden. Die Energie und der Ideenreichtum des Konrektors an der Hauptschule Vohenstrauß haben sich indes bis nach München herumgesprochen. Dort bekam er das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik (international "Ritterkreuz").

Wie es sich gehört in einem ehrwürdigen Rahmen. Im Kaminzimmer des Wissenschaftsministeriums zählte Hausherr Thomas Goppel in seiner Laudatio die vielseitigen Talente des Vohenstraußer auf: "Seit 1988 engagieren Sie sich als ehrenamtlicher Kreisheimatpfleger für den Landkreis Neustadt an der Waldnaab. Zahlreiche Beiträge zur Denkmals- und Museumspflege, zur Erhaltung und Gestaltung der Kulturlandschaft und zur Pflege des Brauchtums wurden von Ihnen herausgegeben."

Goppel erwähnte ferner Prospekte, Festschriften sowie Aufsätze in Heimatzeitschriften aus der Feder Staniczeks. 1989 leitete der Geehrte einen Heimatforscher-Wettbewerb unter dem Motto "Mittelalter um Vohenstrauß". "Ein besonderer Höhepunkt Ihrer heimatkundlichen Arbeit war 1993 die Eröffnung des neuen Heimatmuseums in Vohenstrauß", erinnerte der Minister an ein weiteres wichtiges Verdienst des Mannes.

Staniczek habe die Anregung gegeben, zwei alte "Ackerbürgerhäuser" in der Altstadt zu sanieren. Seit der Eröffnung leitet der Heimatpfleger das Museum. Er organisierte unter anderem Sonderausstellungen, Vortragsabende, Museumsfeste und Aktionstage. Als Vorsitzender des Kuratoriums "Schloss Friedrichsburg" bemühte sich der Pädagoge unermüdlich um den Erhalt und die sinnvolle Nutzung des Wahrzeichens der Stadt. Daneben gehört er seit 1994 dem Vorstand des Verbandes Bayerischer Geschichtsvereine und dem Leiterteam der Arbeitsgemeinschaft "Schule und Heimatpflege" des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege an."                      08.02.2006  |  Netzcode: 10828016 (Quelle:
Oberpfalznetz, Der neue Tag)

 

 

 

 

 

rechtes Bild v. links:

Horst Frötschl,Elisabeth Staniczek, Richard Staniczek, Peter Staniczek, Thomas Goppel, Christian Staniczek, Maria Geierstanger, Hermann Opitz

7. Mai 2006

60. Geb.

 

Feier des 60. Geburtstag  am 5. Mai 2006 im Kreis der Kollegen                          

________________________________________________________________________________________

2006

 

Meine letzte Schulklasse: 04.07-06.07.2006 - Jahresabschlussfahrt zur Steinwaldhütte (Pfaben) und Wanderung durchs Waldnaabtal (oben)

________________________________________________________________________________________________________

27. Juli 2006

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   alle Karikaturen von Werner Weingandt zum Abschied

 

seit

      1. August 2006

 

 

 

Pensionist

und weiterhin Kreisheimatpfleger

21.11.2009

 

Anlässlich des "2. Symposiums Netzwerk Heimat Landkreis Neustadt an der Waldnaab" im Seminarhaus des Staatsguts Pfrentschweiher wurde Peter Staniczek mit der Überreichung der höchsten Auszeichnung des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege durch Landtagspräsident a.D. Johann Böhm überrascht.

 

08.12.2011

 

Der Preisträger wurde bei der Übergabe von seiner Ehefrau vertreten

06.12.2013 

mehr

 

01.07.2017

 

Seit 1. Juli 2017 ist Peter Staniczek auch Ehrenmitglied des

http://www.verband-bayerischer-geschichtsvereine.de/

Laudatio zur Verleihung der Aventin-Medaille an Peter Staniczek am 1.7. 2017 in Dillingen

 

Seit 1968 verleiht der Verband bayerischer Geschichtsvereine die Aventinus-Medaille an Persönlichkeiten, die sich um  die historische Forschung und Volksbildung in Bayern verdient gemacht haben.

Benannt ist die Ehrenmedaille nach dem Vater der bayerischen Geschichtsschreibung Johannes Turmair aus Abensberg, genannt Aventinus. Sie erinnert damit an Leben und Werk dieses bedeutenden bayerischen Humanisten, der auch uns Heutigen in seinem rastlosen Bemühen um Bayerns Geschichte noch Vorbild sein kann.

 

Damit will der Verband Dank und Anerkennung denjenigen aussprechen, die in stiller, unspektakulärer Arbeit oft über Jahrzehnte hinweg ihrer Stadt, ihrer Region oder dem Freistaat Bayern dienen.

 

Ich darf heute diese nicht sehr häufig vergebene, höchste Auszeichnung des Verbands Herrn Peter Staniczek überreichen. 

mehr

 

   

 

  You can meet me where they play the blues (Jack Teagarden)